Bitte lesen: Ein dringender Aufruf von Wikelpedia-Gründer Jimmy Walfisch.

Wie man die Wahrheit von einer Lüge unterscheidet

Wie erkennt man ob etwas stimmt oder nicht? Darüber gibt es überall im Internet bereits einiges an Artikeln, allerdings reden fast alle dieser Artikel immer nur davon wie man einen Lügner erkennt der in einem persönlichen Gespräch direkt vor einem sitzt. Und dann geht es um Dinge wie Mimik und Gestik etc. die einen Lügner verraten können. Was aber macht man im Internet? In dem Fall fallen Mimik und Gestik weg, wie also soll man es dann erkennen? Darüber gibt es bisher praktisch keine Artikel. Allerdings ist dies gerade für uns hier wichtig. Ich habe auch geschrieben dass die Artikel hier der Wahrheit entsprechen sollen. Wie also erkennt man die Wahrheit im Internet oder auf einem Wiki?

Ich habe festgestellt dass es genauso wie im persönlichen Gespräch Anzeichen gibt an denen man die Wahrheit von einer Lüge unterschieden kann. So gibt es noch mehr Anzeichen die sich nicht auf Mimik und Gestik etc. beschränken und die mit dem eigentlichen Inhalt zu tun haben und sich daher auch im Internet und in Wikis etc. anwenden lassen, auch wenn man seinen Gegenüber nicht sieht.

Wie aber auch bei den Anzeichen die sich auf Mimik und Gestik beziehen, so gilt auch bei den Anzeichen die sich auf den Inhalt beziehen, dass ein einzelnes Anzeichen noch nichts heißen muss! Erst wenn die MEHRHEIT der Anzeichen zutreffen, DEUTET es auf eine Lüge hin.

Woran also kann man eine Lüge AN IHREM INHALT erkennen?

Eine Lüge ist flexibel - die Wahrheit nicht

Disneys Pinocchio: Die Nase der hölzernen Jungen wurde immer länger, wenn er gelogen hat. Jetzt hat eine neue Studie gezeigt, dass man Lügner wirklich an ihren Nasen erkennen kann. Ihre Nasen verlängern sich zwar nicht, aber sie wärmen sich auf, wie Forscher mit Hilfe von Wärmebildkameras feststellten.

Es ist ein großes und weit verbreitetes Missverständnis dass eine Lüge auch unglaubhaft klingen wird. Tatsächlich ist meistens viel eher das Gegenteil der Fall. Dies liegt daran dass sich die Wahrheit nicht verändern lässt. Die Wahrheit bleibt die Wahrheit. Die Wahrheit wird immer gleich bleiben und lässt sich nicht verändern egal wo man ist, mit wen man spricht und egal wie die Umstände sind. Eine Lüge hingegen entspricht sowieso nicht der Wahrheit also lässt sie sich auch leicht an die jeweilige Mentalität der Leute mit denen man spricht oder an die jeweiligen Umstände anpassen. Daher klingt eine Lüge meistens auf den ersten Blick glaubhafter als die Wahrheit, da man sie an die jeweilige Mentalität anpassen kann.

Eine Lüge kann leicht von der Mehrheit der Bevölkerung akzeptiert werden

Ein Lügner möchte natürlich dass man ihm glaubt. Idealerweise sollen ihm möglichst viele Leute glauben. Daher ist eine Lüge meistens so ausgelegt dass sie leicht ohne große Vorkenntnisse von den meisten Leuten verstanden und akzeptiert werden kann. Ein Lügner verwendet zwar auch sehr oft „Fachbegriffe“ oder kompliziert klingende Namen und Konzepte, aber er tut dies vor allem um sich als Experte darzustellen. Wobei er aber selbst die ursprüngliche Bedeutung der Begriffe die er verwendet vielleicht gar nicht kennt und so benutzt er viele Begriffe nicht in der ursprünglichen Bedeutung, sondern gibt ihnen eine neue, eigene Bedeutung. Die meisten Leute merken dies nicht, da sie die ursprüngliche Bedeutung dieser Fachwörter ebenfalls nicht kennen.

Ein Lügner sagt einem das was man hören möchte

Manchmal weiß man sogar innerlich dass etwas nicht stimmen kann, aber man glaubt es trotzdem, da es genau dem entspricht was man sich erhofft hat und es alles so gut klingt, dass man es glauben WILL. Oft schmeichelt ein Lügner dem Belogenen auch.

Ein Lüge klingt (nur) auf den ersten Blick glaubhaft

Wie bereits gesagt, klingt eine Lüge glaubhafter als die Wahrheit - allerdings nur auf den ersten Blick. Wohingegen die Wahrheit vielleicht wie bereits gesagt unglaubwürdig erscheint - allerdings auch nur auf den ersten Blick. Wenn man sich selbst genauer mit der Sache beschäftigt und z.B. versucht die Dinge in der Realität konkret umzusetzen, wird einem dann vielleicht auffallen dass viele Dinge nicht so sind wie sie auf den ersten Blick erscheinen und dass vielleicht viele Dinge in der Realität nicht so funktionieren wie dies ursprünglich versprochen wurde.

Ein Lügner kann nicht fair und sachgemäß diskutieren

In einer Diskussion fällt es einem Lügner schwer auf konkrete Dinge einzugehen. Da er sich vielleicht selbst nicht wirklich mit den Dingen über die er redet auskennt, kann er nur schwer eine sachgemäße Diskussion mit jemanden der sich wirklich damit auskennt aufrecht erhalten. Daher wird er wahrscheinlich versuchen sich selbst als den Experten darzustellen und den wirklichen Experten angreifen und in Frage stellen. Allerdings basieren sowohl seine Anschuldigungen als auch seine eigenen Qualifikationen als „Experte“ fast nur aus Oberflächlichkeiten. Es kann auch sein dass er seine Kritiker kategorisch angreift und dabei doppeldeutige Anschuldigungen benutzt - allerdings sind seine Anschuldigungen meist so vage formuliert dass man sich nicht dagegen wehren kann. Kurzum: jeder der seiner Meinung ist, ist der Kluge, und jeder der nicht seiner Meinung ist, ist dumm oder schlecht.

Ein Lügner wertet sich selbst auf

Ein Lügner tendiert dazu sich selbst gut darzustellen.

Ein Lügner wertet andere ab

Ein Lügner tendiert dazu andere abzuwerten und anzugreifen. Wobei er oft auch seine eigenen Schwächen oder seine eigenen bösen Taten auf andere Projiziert. Um ein historisches Beispiel zu nennen, Nero, der römische Diktator welcher die frühen Christen verfolgte und die olympischen Spiele für seine Machtzwecke missbrauchte, behauptete die Christen hätten Rom angezündet und ließ sie brutal verfolgen, wenn er dadurch in Wirklichkeit davon ablenken wollte dass er selbst Rom angezündet hatte um Platz für den Bau seiner eigenen Paläste zu schaffen.

Weiteres

Die Liste wird noch weiter erweitert. Je mehr Punkte Sie auf dieser Liste wiedererkennen, desto wahrscheinlicher ist es, dass es sich um eine Lüge handelt.

So genannte „Lügendetektoren“ helfen beim erkennen einer Lüge dagegen kaum. Aber mehr dazu im Artikel: Wie man einen Lügendetektor-Test besteht.

Siehe auch:

Konzept des Wikis und Regeln und nicht zuletzt, siehe auch den Artikel über den wohl berühmtesten Lügner: Adolf Hitler.

Bewerte den Artikel über wie_man_eine_luege_erkennt
 stars  (0 votes)

Diskussion

test203.144.92.235, 2016/03/06 14:38

Werter Hr. Emmanuel,

Ātma meint, daß die Beobachtung bis auf eine Generallisierung von „Ein Lügner wertet sich selbst auf - Ein Lügner wertet andere ab“, gut gemacht wurden. Zum einen ist es oft der Fall, daß man sich selbt ab oder aufgewertet fühlt, und es gar nicht so vom anderen beabsichtigt war. Und dann sind da auch Fälle, wo zu recht, oder mit gutem Grund (einem guten) auf oder abgewertet wird. Und weiter ist da der Fall, daß ein Zuhörer es sogar benötigt etwas erhabeneres gegenüber zu haben, um lernen und annehmen zu können. Es wäre für niemanden möglich auch nur irgend etwas zu lernen, würde der Lehrer nicht als Erhabener gelten. Der heute gerne gesehene postmoderen Gedanke „Alle sind gleich“ ist weder Wahrheit, noch zum erkennen der Wahrheit nützlich.

Ātma denkt, daß Sie hier bewußtes, und für den eigenen Zweck dienliches Herabsetzen und sich erheben gemeint haben. Vielleicht möchte Herr Emmanuel dieses verbessern, um sozusagen keine Lügen zu verbreiten, oder das Gemeintes und Gesagtes nicht flasch verstanden werden.

metta & mudita Samana Johann

Gib Deinen Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
 
Drucken/exportieren